Freitag, 20. Oktober 2017

Geteilte Freude ..... jaaaa, ich habe gewonnen ....

Da öffne ich heute meine E-Mails und was lese ich in einem Betreff: BRIGITTE.de Wettbewerb - du hast gewonnen!



Unglaublich! Die Tasche, mit der ich mich beworben habe, habe ich euch hier letzte Woche vorgestellt.
Den 5. Platz habe ich gemacht. Diese Freude teile ich gerne mit euch ;) Denn wie gesagt: Geteilte Freude ...

Hier könnt ihr euch die Fotos von allen Siegertaschen ansehen.
Witzig ist, dass noch eine Teilnehmerin die Idee hatte, mit Blättern zu drucken.



Das ist ein Grund, das erste Mal bei FREUTAG zu verlinken.

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Herzlichen Glückwunsch - Wer hat das eBook vom UniShopper gewonnen?

Mein Sohn als Glücksfee


Heute ist das Gewinnspiel zu Ende und die Gewinnerin wird ermittelt. Mein Sohn hat sich gefreut, dass er Glücksfee spielen durfte.
Erst einmal möchte ich mich bei den vielen Teilnehmerinnen bedanken, die so nette Kommentare hinterlassen haben.
Das war eine gelungene Premiere in meinem Beitrag von Dienstag hier.
Außerdem danke ich Cornelia von Unibunt, die das eBook für diese Verlosung zur Verfügung gestellt hat.
Die gut durchgemischten Zettelchen warten im Schälchen auf die Ziehung.

Die Spannung steigt ...

The winner is ...
Herzlichen Glückwunsch!!!! Viel Spaß beim Nähen der tollen Tasche UniShopper.
Melde dich doch bitte bei mir, damit dir Cornelia den Gewinn zusenden kann.



Für alle anderen: Seid nicht traurig, das Schnittmuster gibt es ab heute bei
Alles für Selbermacher und bei Rosa Wolke.
Ich wünsche Cornelia einen guten Start für ihr erstes eBook und viel Erfolg.

Dienstag, 17. Oktober 2017

Uni Shopper von Unibunt - neues eBook und Gewinnspiel

Probenähen bei Unibunt

Ein weiteres Probenähen geht zu Ende, das erste Schnittmuster von Unibunt wurde getestet.
Cornelias Taschen durfte ich schon lange bei Instagram verfolgen, dabei gefällt mir ihr Stil sehr gut. Daher war ich sehr gespannt auf ihr erstes eigenes Schnittmuster - den Uni Shopper.
Ich versuchte mein Glück und bewarb mich für das Probenähen und ... wurde ausgewählt. Vielen Dank liebe Cornelia für dein Vertrauen.







In einer netten Runde wurde das neue eBook auf Herz und Nieren geprüft und für gut befunden.
Entstanden ist eine anfängertaugliche, schlichte Tasche, die man aber nach Herzenslust pimpen kann, je nachdem, ob man einen Plotter oder eine Stickmaschine sein Eigen nennt oder es lieber unverschnörkelt mag. So wie ich.









Die richtige Stoffauswahl

Ideal ist die schlichte Form für ausgefallene Stoffe. Ich musste nicht lange überlegen, welches Stöffchen dafür in Frage kam: ein Mitbringsel aus dem letzten Urlaub, das extra auf eine besondere Gelegenheit gewartet hatte.
Diesen bunten Stoff mit den geometrischen Mustern liebe ich sehr und bin froh, dass ich in gewählt habe. Wie gefällt er euch?

Der Uni Shopper wird mit zwei Henkeln locker über der Schulter getragen. Auf der Rückseite befindet sich ein Reißverschlussfach, das sich anbietet für Schlüssel, Handy und Co.
Aber auch im Innenraum gibt es Verstaumöglichkeiten mit einem weiteren Reißverschlussfach und einem geräumigen Steckfach, das ich in zwei Fächer geteilt habe. Auch mein obligatorischer Karabiner am Band für meinen sonst in den Untiefen der Tasche verschwindenden Schlüssel ist wieder vorhanden.

So schlicht er auch ist, der Uni Shopper fällt ins Auge!
Habt ihr auch Lust bekommen, diese tolle Tasche zu nähen? Dann kann ich euch mitteilen, dass ich ein eBook mit dem erst Donnerstag erscheinenden Schnittmuster verlosen darf.





Wenn ihr mitmachen möchtet, hinterlasst mir unten einen netten Kommentar. Damit landet ihr automatisch in dem Lostopf. Beachtet bitte die unten stehenden Teilnahmebedingungen.
Auf meiner Facebookseite seht ihr noch, welche Probenäherinnen außerdem ein eBook verlosen. Wenn ihr eure Chance vergrößern wollt, hüpft doch mal rüber auf min ziari.
Auch auf der Seite von Unibunt bekommt ihr weitere Informationen.


Verlinkt bei Handmade on tuesday und Creadienstag.


Teilnahmebedingungen:

  • Veranstalter des Gewinnspiels ist Stefanie Walter, min ziari.
  • Das Gewinnspiel beginnt jetzt und endet am Donnerstag, den 19.10.17 um 18.00 Uhr.
  • Um teilzunehmen, musst du einen netten Kommentar unter diesem Post hinterlassen. 
  • Teilnehmen kannst du nur, wenn du eine Kontaktmöglichkeit hinterlässt.
  • Außerdem bist du damit einverstanden, dass nach Auslosung dein Name im Falle eines Gewinns in einem weiteren Post genannt wird.
  • Jeder kann nur 1x teilnehmen, doppelte Kommentare werden gelöscht.
  • Mindestalter ist 18 Jahre und du musst in Europa wohnen.
  • Der Gewinner wird am 19.10.17 per Zufall ausgelost und in einem weiteren Post benannt. Außerdem erfolgt die Benachrichtigung per eMail.
  • Mit der Teilnahme bist du damit einverstanden, dass dein Name und deine eMail-Adresse an Cornelia von Unibunt zur Gewinnübermittlung weitergegeben werden. Der Gewinn wird dir in Form einer PDF-Datei zugestellt. Die Daten werden nur für die Gewinnübermittlung genutzt.
  • Es ist keine Barauszahlung möglich und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel für ein eBook findet auf diesem Blog statt, weitere Gewinnmöglichkeiten bei noch weiteren Probenäherinnen.
  • Der Veranstalter behält sich das Recht vor, das Gewinnspiel bei Vorliegen wichtiger Gründe außerordentlich zu beenden.

Freitag, 13. Oktober 2017

Meret - die Tasche für Teenies und Junggebliebene

Ein ganzer Baum voll Taschen


Morgen bin ich mal wieder auf einem Markt und habe die ganze Woche jede freie Minute an der Nähmaschine gesessen.
Kleinere Taschen sind auf den Märkten sehr beliebt, da sie erschwinglicher sind, als die großen Handtaschen.
So sind mal wieder ein paar Taschen mit Namen "Meret" entstanden.









Meret ist eine ganz schlichte Tasche, die es in zwei Größen gibt.
Den einzigen Schmuck, den Meret aufweist, ist die praktische Aufsatztasche, in die genau ein Handy passt.














Innen ist Platz für das Wichtigste.
Die kleinere Variante ist super für Teenie-Mädchen.

Ergebnisse aus dem Probenähen

Die Aufsatztasche von Meret bietet sich an, sie mit der Stickmaschine, dem Plotter oder mit Applikationen zu verzieren.




















Birgit von Handmade by SeBiJa



Julia von Mammaleo.de


Ursina von Sackstark




Ina von Inäh


Berit von Pernillas Sachen (Die Tasche hat übrigens Berits Tochter genäht)

Auch, wenn das Probenähen schon etwas länger her ist (damals hatte ich noch keinen Blog), zeige ich euch ein paar Ergebnisse, weil die Fotos meines Teams einfach zu schön sind, um sie auf der Festplatte versauern zu lassen.




Habt ihr auch Lust auf eine Meret? Kaufen könnt ihr sie morgen auf dem "Tag des Apfels" in der Ökologiestation Bergkamen oder ihr näht sie euch ganz einfach selbst mit diesem Schnittmuster.

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Stempel dich glücklich - eine Tasche für den Herbst

Herbstgewinnspiel von Brigitte und Makerist


Da musste ich unbedingt mitmachen! Ich probiere ja unheimlich gerne neue Sachen aus und wenn man damit dann auch noch an einem Gewinnspiel mitmachen kann, umso besser!
Makerist hatte, gemeinsam mit Brigitte, dazu aufgerufen, eine bestimmte Tasche zu nähen und diese mit Stempeln zu verschönern.

Das Schnittmuster gibt es gratis hier.
Es handelt sich um einen schlichten Stoffbeutel, bei dem der Boden abgesetzt ist. Schlicht mag ich sehr gerne, daher gefällt mir auch so ein einfaches Schnittmuster. Als Material habe ich kupferfarbenes Kunstleder und weißen Baumwollstoff gewählt. Ich liebe die Kombination Weiß und Kupfer!

Stempeln - zu simpel?


Die Tasche sollte mit Stempeln verziert werden. Ich habe eine ganze Sammlung und wählte passend zum Thema ein paar Blätter aus.
Damit später alles gut mit meinem ausgewählten Material zusammenpasst, habe ich die Stofffarbe auch in Kupfer bestellt.
Die ersten Stempelversuche gefielen mir gar nicht. Das war mir irgendwie zu simpel. Die Ergebnisse finde ich so schrecklich, dass ich sie hier auch nicht zeigen möchte.

Zum Herbst gehören Blätter - so bin ich vorgegangen


So kam ich auf die Idee, nicht einen Blätterstempel zu benutzen, sondern direkt mit Blättern zu stempeln.



Für den Zweck hatte ich ein paar Blätter gesammelt und gepresst.




Kurzerhand habe ich ein paar gepresste Blätter mit der Textilfarbe bestrichen und diese dann auf den Stoff gelegt.



Zum Pressen habe ich ein Stück Zeitung oben auf gelegt und vorsichtig mit der Hand darüber gerieben.



Man darf nicht lange warten, die Blätter wieder zu entfernen, da die Farbe sehr klebt und die Blätter schnell zerreißen.



Es hat aber alles geklappt und ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Es gefällt mir gut, dass man den Pinselduktus und die Blattform noch erkennen kann.




Wie gefällt dir meine neue Tasche?



Verlinkt bei RUMS

Dienstag, 10. Oktober 2017

Conne - das Stifteetui zum Abheften

Nachschub für den nächsten Markt


Am Samstag bin ich mit meinem Stand auf dem "Tag des Apfels" in der Ökologiestation Bergkamen Heil. Daher laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Jede freie Minute sitze ich an der Nähmaschine und dem Plotter, um neue Taschen zu nähen.

Heute habe ich einen Stapel von meinem beliebten Stifteetui "Conne" hergestellt.

Wer ist eigentlich Conne?


Die Namensgeberin ist übrigens eine ganz liebe Kollegin von mir, die das Mäppchen als erste gekauft hat. Meine Taschen bekommen ihre Namen ja immer von der ersten Kundin.
Ich gebe zu, auf den Märkten frage ich die Kunden bisher nicht nach ihrem Vornamen, auch wenn sie die ersten Käufer wären, daher sind einige Taschen namenlos und einfach nach ihrer Funktion benannt.

Conne ist sehr praktisch, weil man es in einem Ringordner abheften kann. Der Streifen aus SnapPap ist sehr stabil und lässt sich wunderbar lochen.
Durch das Reißverschlussfach kann man einige Stifte, Radiergummi, Anspitzer, Schere und ein Lineal ganz einfach dabei haben. Trotzdem ist Conne schön flach und trägt nicht auf.

Das Schnittmuster


Falls ihr so ein Täschchen haben wollt und am Sonntag nicht nach Bergkamen kommen könnt, versucht es doch selbst zu nähen. Man benötigt nur ein Stück Reißverschluss, ein bisschen Stoff, Vlieseline H250 und ein kleines Stückchen SnapPap.
Eine gute halbe Stunde und Conne ist fertig, das ideale Geschenk für Schüler, Studenten, Lehrer und alle, die im Ordner ein paar Schreibutensilien dabei haben möchten.
Das Schnittmuster bekommt ihr hier.

Habt ihr Conne schon genäht? Dann zeigt mir doch eure Ergebnisse bei Instagram mit #stifteetuiconne oder auf meiner Facebookseite.




Verlinkt bei Handmade on Thuesday und Creadienstag.

Donnerstag, 5. Oktober 2017

Ludwig kommt - der ideale Begleiter auf Reisen

Probenähen für Elbmarie


Vor ein paar Wochen sah ich bei Instagram die Ankündigung, dass Ludwig bald kommt. Als der Probenähaufruf kam, habe ich mein Glück einfach mal probiert, denn so eine Tasche fehlt mir noch in meiner Sammlung.
Ich konnte es gar nicht fassen, als ich die Mail von Sabine bekam, dass ich im Probenähteam bin.

So komme ich nun endlich zu einer selbstgenähten Reisetasche, denn eine solche ist Ludwig.
Ludwig ist groß genug für eine Kurzreise und genau richtig für meine nächsten Herbstferien.

Meine Tasche ist die Basisversion. Ludwig gibt es auch noch als XXL-Variante mit zusätzlichem Seitenfach. Außerdem kann man Ludwig mit doppeltem Boden nähen, um ihn auf einem Trolly zu befestigen. Damit wird Ludwig mobil.

Das Schnittmuster


Eine so große Tasche erfordert eine Menge Platz auf dem Zuschneidetisch. Es muss ja schließlich einiges hineinpassen.
Auch die Nähmaschine hat ordentlich zu tun, denn zum Teil hat man alle Teile gleichzeitig auf dem Nähtisch. Meine Pfaff hatte zum Glück keine Probleme damit.
Man sollte auch erwähnen, dass die Tasche für Fortgeschrittene gedacht ist, da die Größe und der runde Reißverschluss schon eine Herausforderung ist.

Ludwig hat an einer Seite eine schmale Seitentasche, für die ich ein Mappenschloss als Verschluss gewählt habe.
Praktisch ist der zusätzliche Tragegriff an einer der schmalen Seiten.

Jetzt ist mein Set komplett

Der Stoff ist übrigens von Stoff und Stil und das Kunstleder von Snaply. Genau diese Kombination habe ich schon für mein Set aus HikeBag, Gürteltasche Steffi. MiniMoneyBag und schlankes Brillenetui gewählt. So hat mein Set eine weitere Ergänzung erhalten und ich freue mich schon aufs Packen.




Rucksack: HikeBag von Unikati
Geldbörse: MiniMoneyBag von Keko Kreativ
Gürteltasche: Steffi von mir
Brillenetui: Schlankes Brillenetui von mir


Am Montag erscheint das Schnittmuster bei Elbmarie (hier) als eBook und als Papierversion. Die XXL-Variante ist als Erweiterung zur Basisversion zu erhalten.

Verlinkt bei RUMS